Tobias Fuhr und Tomas Kupka von Finepower stellten auf der 20. Konferenz für Elektrische Energietechnik (EPE) die neuesten Entwicklungen im Bereich EV-Onboard-Ladegeräte vor:

Der tatsächliche Markt für Batterieladekonverter mit niedriger und mittlerer Leistung basiert hauptsächlich auf zweistufigen Konzepten, die PFC und DC/DC-Wandler kombinieren. Der Wirkungsgrad und die Leistungsdichte dieser Systeme werden durch neuere Halbleitertechnologie mit höherer Schaltfrequenz und verringertem Auftreten von Schaltverlusten verbessert. Ungünstigere neuere Transistoren stellen einen erheblichen Anteil der Bauelementkosten dar und wirken sich im Falle eines alleinigen Transistortauschs negativ auf die Gesamtkosten aus. Der Artikel beschreibt eine perspektivische Methode zur Minimierung der Abmessungen und Optimierung der Kosten von isolierten AC/DC-Wandlern durch Anpassung an moderne Topologien.

Der Originalartikel ist auf ieee.org verfügbar, Sie können jedoch eine Kopie direkt von unserer Website herunterladen.