Fachartikel: Transfer-Effizienz verbessern (Spulenverluste und Koppelfaktor in drahtlosen Ladesystemen)

Dr. Christof Ziegler und Dr. Stefan Weber von EPCOS beschreiben in einem Fachartikel der Zeitschrift „Elektronik automotive“ den Einfluss des Koppelfaktors, der Lastimpedanz und der Verluste in den Übertragungsspulen auf die Transfer-Effizienz drahtloser Ladesysteme.

Es wird gezeigt, dass die Spulenverluste ein wesentliches Kriterium für das Design darstellen und somit für eine kosteneffiziente Massenproduktion möglichst genau berücksichtigt werden müssen.

Die von Kopplungsfaktor und Last abhängige Variation der Resonanzfrequenz lässt sich durch Einführung von seriellen Kompensationselementen reduzieren. Diese Erkenntnis hat einen wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung von WPT-Systemen, da sich mit Hilfe der Serienkompensation die Anforderungen an die Anpassungsschaltung im Inverter oder im Resonanzkreis reduzieren lassen. Die geringere Komplexität trägt somit ebenfalls zur Kostenreduktion bei.

Finepower, insbesondere Co-Autor Georg Heiland, verantwortet im gemeinsamen Forschungsprojekt die Konzeptionierung des Gesamtsystems, sowie die Entwicklung der Leistungselektronik auf der Primärseite (Ground Assembly).

Den vollständigen Artikel können Sie auf der Webseite von elektroniknet.de oder hier als PDF lesen.

Dezember 18th, 2017|